[log·in]


dipl· psych·  m·eik michalke
linie
topimage topimage topimage topimage topimage topimage
[blog] · [psychologie] · [hacking] · [faq] · [kontakt] · [home]
 
weblog.
psychologische ausbildung.
kreatives problemlösen.
häufig gestellte fragen.
so erreichen sie mich.
zurück zur startseite.
hacking: textanalyse mit R
hacking: multiple choice auswertung mit R
hacking: XML parser für R
hacking: maintanance tool für R-pakete
hacking: gui für R
hacking: bash-generiertes jeaopardy

hacking

flattr this!

klausuR: multiple choice tests mit R auswerten

die aktuelle stabile version dieses pakets ist auf CRAN zu finden und kann direkt aus dem repository installiert werden. die aktuelle entwicklerversion kann man über mein eigenes repository für R-pakete installieren:

#stable:
install.packages("klausuR")
#development:
install.packages("klausuR", repos="https://reaktanz.de/R")

oder sie hier herunterladen:

wozu braucht man klausuR?

das paket ist gedacht für personen oder institutionen, die multiple choice tests schleiben lassen und hinterher für alle testteilnehmer/innen die ergebnisse rückmelden müssen. als ergebnisse kann dieses paket liefern:

für diese berechnungen werden auch nicht viele daten benötigt: ein datensatz mit den gegebenen antworten und ein antwortschlüssel (richtige antworten für alle fragen). praktisch wäre noch ein notenschlüssel (welche note es ab welcher punktzahl geben soll), man kann sich aber auch einen vorschlag zur notengebung unterbreiten lassen, etwa normalverteilung über die punktergebnisse oder nach DIHK-standard (anhand prozent gelöster aufgaben). fragen mit mehreren korrekten antwortalternativen sind möglich. um diese angaben im erwarteten format zu bekommen, enthält klausuR einige kleine hilfsfunktionen. so fragt z.b. klausur.gen.corr() nacheinander die korrekte antwort für jede testfrage ab, um daraus den antwortvektor zu bauen. optional können fragen unterschiedlich gewichtet werden (default: ein punkt für jede frage).
eine weitere hilfe dient der fehlerkorrektur: falls die testdaten nicht schon digital vorliegen (bei klausuren ja selten der fall), müssen die antworten zunächst abgetippt werden. hier sind tippfehler natürlich fatal. daher empfehlen wir, das abtippen zwei mal unabhängig voneinander durchzuführen und anschließend beide datensätze mit der funktion klausur.compare() vergleichen zu lassen. findet sie unterschiede, wirft sie eine tabelle mit den namen zu den fraglichen klausuren aus und führt auf, bei welchen fragen sich die antworten unterscheiden. man kann dann nochmal in der klausur nachsehen und die unterschiede beseitigen.
theoretisch können natürlich beide zufällig die gleichen tippfehler gemacht haben, so daß sie hier nicht auffallen würden. hierzu sind die einzelberichte gedacht (hier ein beispiel als PDF), da sie vollständig auflisten, welche (abgetippten) antworten zur auswertung verwendet wurden. diesen bericht kann man auf die klausur heften und so im zweifelsfall auch jahre später noch einmal frage für frage durchgehen, ob etwas falsch eingegeben wurde oder an anderer stelle ein fehler in der punkteberechnung vorlag -- die berichte machen die gesamte auswertung völlig transparent. gleichzeitig ersparen sie das manuelle korrigieren jeder arbeit, was sicherlich ebenfalls mit einem fehlerrisiko behaftet ist.

einschränkungen

klausuR entstand zur auswertung von klausuren in der eigenen arbeitsgruppe -- am anfang eine lose sammlung von scriptdateien, die schließlich zu diesem paket wuchsen. es deckt daher zunächst den bedarf ab, der sich uns selbst stellte. daher ist das paket bis jetzt sicherlich noch nicht für jeden einsatzzweck perfekt geeignet.

das paket ist sicherlich nicht frei von fehlern. ich freue mich über ausführliche fehler- und erfahrungsberichte, um klausuR weiter zu verbessern.

ein zeichen der anerkennung

wenn dir meine arbeit gefällt und du gerne "danke" sagen möchtest, freue ich mich immer sehr über dinge aus meiner wantlist bei discogs (lass sie einfach an die adresse schicken, die im impressum steht). tausend dank!

RKWard-plugin: grafische benutzeroberfläche für klausuR

um den umgang mit klausuR so komfortabel wie möglich zu gestalten, arbeite ich auch an einem plugin für RKWard:

klausuR_0.9-7_01.pngklausuR_0.9-7_02.pngklausuR_0.9-7_03.png

das plugin wird automatisch mit dem R-paket installiert/aktualisiert, und aktuelle versionen von RKWard fügen es danach ebenso automatisch ihrer konfiguration hinzu.

  © 2005—2017  ·  stand: 02.03.2017, 15:45:19  ·  [drucken?]  ·  [impressum]
 
I sustain C3S